Impressum

Herausgeber

KKS Steuerberatungsgesellschaft mbH
Am Laidhölzle 5
79224 Umkirch
Tel.07665 / 9274-0
Fax.0911 / 14750500
e-mail: info@kks-steuer.de

vertreten durch:
N. Kathöfer, Dipl. Kaufmann, Steuerberater


Zuständige Steuerberaterkammer:
Steuerberaterkammer Südbaden, Kronenstrasse 2, 79100 Freiburg
Die berufsrechtlichen Regelungen können bei der zuständigen Steuerberaterkammer Südbaden eingesehen, bzw. auf der Homepage der
Bundessteuerberaterkammer nachgelesen werden.

Amtsgericht Freiburg HRB 6949
Zugelassen durch Urkunde des Finanzministerium Baden-Württemberg vom 30.09.2002

Umsatzsteueridentifikationsnummer DE 225 412 438

Für alle auf unserer Internetpräsenz angelegten Links zu anderen Seiten erklären wir ausdrücklich, dass wir keinerlei Einfluss auf
deren Gestaltung und die Inhalte haben und generell keine Haftung für deren rechtlichen Inhalte übernehmen.


Öffentliches Verfahrensverzeichnis
Rechtliche Grundlagen
Gemäß § 4g Abs.2 Satz 2 BDSG macht der Datenschutzbeauftragte die Angaben nach § 4e Satz 1 Nr. 1-8 BDSG auf Antrag Jedermann
in geeigneter Weise verfügbar. Dieser Verpflichtung kommen wir hier unmittelbar nach und verzichten damit auf den individuellen Antrag
Ihrerseits:

1. Name der verantwortlichen Stelle:
KKS Steuerberatungsgesellschaft mbH
Am Laidhölzle 5, 79224 Umkirch

2. Zweckbestimmung der Datenerhebung, -verarbeitung oder -
nutzung

Die Geschäftsfelder der KKS Steuerberatungsgesellschaft mbH umfassen die Leistungen:

Erstellen von Steuererklärungen und Jahresabschlüssen, Vertretung in außergerichtlichen und gerichtlichen Verfahren in Steuersachen,
betriebswirtschaftliche und steuerliche Beratung, Buchführung, Lohn- und Gehaltsabrechnungen. Die Datenerhebung, -verarbeitung und -
nutzung erfolgt zur Ausübung der oben angegebenen Zwecke.

3. Beschreibung der betroffenen Personengruppen und der
diesbezüglichen Daten oder Datenkategorien

Es werden im wesentlichen personenbezogene Daten erhoben, verarbeitet und genutzt, soweit diese zur Erfüllung der unter 3. genannten
Zwecke erforderlich sind:

-Kundendaten (bes.Adressdaten, Vertragsdaten, Daten zu Dienstleistungen Interessentendaten

-Mitarbeiterdaten, Bewerberdaten, Vermittler-/Makler-/Agenturdaten (bes. Personaldaten zur Personalverwaltung)

-Daten zu Geschäftspartnern und Dokumente im Rahmen papierloser Aktenverwaltung

-Daten zu Lieferanten (bes. Adress- und Funktionsdaten)


4. Empfänger der Daten oder Kategorien von Empfängern

- Öffentliche Stellen, die Daten aufgrund gesetzlicher Vorschriften erhalten (z.B. Finanzämter, Sozialversicherungsträger)

- Interne Mitarbeiter, die an der Ausführung und Erfüllung der jeweiligen Informationsprozesse beteiligt sind

- Externe Auftragnehmer (Dienstleitungsunternehmen) entsprechend § 11 BDSG

- Weitere externe Stellen wie z.B. Partner im Rahmen der vom Kunden erteilten Auftragstätigkeit.


5. Regelfristen für die Löschung der Daten

Der Gesetzgeber hat vielfältige Aufbewahrungspflichten und -fristen erlassen. Nach Ablauf dieser Fristen werden die entsprechenden Daten
gelöscht, sofern sie nicht mehr erforderlich sind.

6. Geplante Datenübermittlung an Drittstaaten (außerhalb EU) Eine Übermittlung in Drittstaaten ist nicht geplant.

7. Allgemeine Beschreibung, die es ermöglicht, vorläufig zu beurteilen, ob die Maßnahmen nach § 9 zur Gewährleistung
der Sicherheit der Verarbeitung angemessen sind

Die gespeicherten Daten werden durch angemessene Vorkehrungen gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder
gegen den Zugriff unberechtigter Personen geschützt. Diese Vorkehrungen und Sicherheits-maßnahmen werden entsprechend der technologischen
Entwicklung fortlaufend verbessert. Das bestehende Sicherheitskonzept unserer Kanzlei legen wir bei Bedarf persönlich vor.
 


 

Bildrechte:

     Forograf: © Thomas Hansmann

     #118081227 -  © Smileus



#59150066 - © drubig-photo, fotolia.de
 



#61393075 - © pico, fotolia.de


 


#38232621 - © Kovalenko Inna, fotolia.de

 


#46462457 - © Isrealgd, fotolia.de

 


#58591465 - © Sergey Nivens, fotolia.de

 


#61293360 - © ra2 studio, fotolia.de

 


#38365778 - © DOC RABE Media, fotolia.de

 

   #67346351 - © denis_333

 


 

Made by:
KANDETZKI
Werbung - Internet - Kommunikation
Bruckmatten 43
79356 Eichstetten
T.: +49 (0) 76 63 - 94 26 70
www.kandetzki.de
info@kandetzki.de

03.09.2018
Bonuszahlungen einer Krankenversicherung können den Sonderausgabenabzug mindern


29.01.2018
Schutz vor Manipulation – Kassen-Nachschau
Kassen-Nachschau


29.01.2018
Geschäftsessen abrechnen
Bewirtungsbeleg – darauf müssen Sie achten Haben Sie aus geschäftlichem Anlass Geschäftspartner oder Kunden zum Essen eingeladen, können Sie 70 % der nachgewiesenen, angemessenen Aufwendungen als Betriebsausgabe geltend machen.


29.06.2017
Langfristiges Baudarlehen oder Kombination mit Bausparvertrag
Kennen Sie Ihre ideale Baufinanzierung?
Viele Regionalbanken verkaufen immer noch gern Baudarlehen mit zehn Jahren Zinsbindung, oft gekoppelt mit einem Bausparvertrag. Doch diese Kombination ist ziemlich unflexibel. Für langfristig denkende Bauher


29.06.2017
Außergewöhnliche Belastungen Bundesfinanzhof: Neue gerechtere Berechnung des selbst zu tragenden Teils der Kosten
Außergewoöhnliche Belastungen Bundesfinanzhof: Neue gerechtere Berechnung des selbst zu tragenden Teils der Kosten Der Bundesfinanzhof (BFH) hatte bereits am 19.01.2017 entgegen der damals gängigen Verwaltungspraxis entschieden, dass die Ermittlu


29.06.2017
Anschaffung von geringwertigen Wirtschaftsgütern
Anhebung der Wertgrenzen ab 01.01.2018 Bislang konnten abnutzbare GWG des Anlagevermögens, die einer selbständigen Nutzung unterliegen, sofort abgeschrieben werden, wenn die Anschaffungs- oder Herstellungskosten unter 410 € lagen.


03.03.2017
Steuerermäßigung für haushaltsnahe Dienstleistungen
Das Bundesfinanzministerium (BMF) hat sein Schreiben zur Steuerermäßigung für haushaltsnahe Beschäftigungsverhältnisse, haushaltsnahe Dienstleistungen und Handwerkerleistungen im Haushalt aktualisiert. Es reagiert damit auf die Rechtsprechung de


13.02.2017
Zahlungsverzug: Höhe der Verzugszinsen
Der Gläubiger kann nach dem Eintritt der Fälligkeit seines Anspruchs den Schuldner durch eine Mahnung in Verzug setzen. Der Mahnung gleichgestellt sind die Klageerhebung sowie der Mahnbescheid.


Anschrift

KKS
Steuerberatungsgesellschaft mbH
Am Laidhölzle 5
79224 Umkirch

T.: +49 (0)7665 9274-0

info@kks-steuer.de

Copyright

KKS Steuerberatungsgesellschaft mbH
Alle Rechte vorbehalten
 

Kandetzki

 
Lesen Sie unsere Datenschutzerklärung Akzeptiert